GefĂ€ĂŸchirurgie
OP Elger_MĂŒller_Witte
Poli GefĂ€ĂŸuntersuchung
GefĂ€ĂŸkonferenz
GefĂ€ĂŸprothesen

Arterielle Verschlusskrankheit - Schaufensterkrankheit und Raucherbein

Den Durchblutungsstörungen der Beine und FĂŒĂŸe liegen oft Verkalkungen und Verengungen der Schlagadern im Bereich des Beckens oder der Beine zugrunde.

Im Anfangsstadium der Erkrankung steht oft eine EinschrĂ€nkung der Gehstrecke der Betroffenen im Vordergrund, so dass dieses aufgrund der beim Gehen erforderlichen Pausen als Schaufensterkrankheit bezeichnet wird. Im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung drohen hingegen dramatische Ereignisse wie das Absterben der Zehen oder FĂŒĂŸe („Raucherbein“) mit der Notwendigkeit einer Amputation. Um ein Voranschreiten zu vermeiden und die Durchblutungsstörung erfolgreich zu behandeln, muss zunĂ€chst eine sorgfĂ€ltige Diagnostik stattfinden. Anhand der Diagnostik wird die Behandlung festgelegt.

Wir bieten alle gĂ€ngigen Untersuchungsverfahren zeitnah an und planen anhand der Befunde und des jeweiligen Stadiums der Erkrankung die optimale Therapie fĂŒr jeden einzelnen Patienten. Grundlage fĂŒr die Behandlungsstrategie stellen die gĂŒltigen Empfehlungen der Fachgesellschaften sowie aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse dar. 

Wir bieten alle etablierten gefĂ€ĂŸchirurgischen und interventionellen Verfahren wie z.B. Bypassoperationen, AusschĂ€l- bzw. Patchplastiken, Ballondilatationen und Stentgraft-Implantationen an, um die Blutversorgung der betroffenen ExtremitĂ€t wiederherzustellen. Als bevorzugtes Material fĂŒr den Ersatz von BlutgefĂ€ĂŸen nutzen wir körpereigene Vene oder biologische Prothesen, da diese in der Regel die besten Langzeitergebnisse liefern. Nur in AusnahmefĂ€llen oder speziellen GefĂ€ĂŸabschnitten verwenden wir Kunststoffprothesen.