Gefäßchirurgie
OP Elger_M√ľller_Witte
Poli Gefäßuntersuchung
Gefäßkonferenz
Gefäßprothesen

Aorta - die Hauptschlagader

In der Klinik f√ľr Thorax-, Herz- und Gef√§√üchirurgie werden Eingriffe an der gesamten Hauptschlagader (Aorta) durchgef√ľhrt. Abh√§ngig von dem zugrundeliegenden Krankheitsbild und je nachdem, welcher Abschnitt der Aorta betroffen ist, kommen offene chirurgische Verfahren oder moderne minimalinvasive, endovaskul√§re Verfahren (z.B. Stentprothesen) zum Einsatz.

Der Einsatz von Stentprothesen bei der Behandlung einer krankhaften Erweiterung der Aorta (Aneurysma) oder einem Gefäßwandeinriss (Dissektion) hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht, so dass heutzutage regelhaft die meisten Abschnitte der Aorta mit diesem schonenden Verfahren behandelt werden können.

Allerdings gibt es auch trotz der neuen Verfahren Situationen, in denen nur eine offene Operation helfen kann. Auch in diesem Bereich bieten wir Ihnen eine ausgezeichnete Expertise und können durch die gemeinsame Abteilung der Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie sämtliche offene OP-Verfahren anbieten.

Y prothese Bauchaorta

Blick in den Bauchraum w√§hrend einer offenen Operation der Bauchschlagader (Aorta), Ersatz der Aorta durch eine Y-f√∂rmige Prothese mit zwei Schenkeln, welche zu den Leistenschlagadern f√ľhren.

Zur fr√ľhzeitigen Erkennung von Aneurysmen u.a. der Bauchschlagader bieten wir eine Vorsorgeuntersuchung mittels Ultraschall an. M√§nner ab einem Lebensalter von 60 Jahren sind von dieser Erkrankung vergleichsweise h√§ufig betroffen, so dass sich hier ein sogenanntes ‚ÄěAorten-Screening" besonders lohnt.

Aber auch Frauen und j√ľngere Patienten k√∂nnen bei bestimmten Risikofaktoren wie Rauchen, Bluthochdruck, Zuckerkrankheit oder famili√§rer Belastung von der Erkrankung betroffen sein.

Patienten, welche bereits einen Eingriff an der Hauptschlagader hatten, werden in unserer Poliklinik in regelm√§√üigen Abst√§nden nachuntersucht, um den langfristigen Erfolg der Eingriffe sicherzustellen und m√∂gliche Ver√§nderungen der Situation fr√ľhzeitig zu erkennen.