Rund 3 Milliarden Mal schlägt das menschliche Herz im Laufe eines 85-jährigen Lebens, im Durchschnitt etwa 70 Mal pro Minute. Bei körperlicher Anstrengung steigt die Herzfrequenz, d. h. die Zahl der Herzschläge pro Minute, je nach Belastung und Trainingszustand, auf etwa 140 Schläge an. Im Zustand der Entspannung, etwa im Schlaf, kann die Herzfrequenz auch deutlich unter 70 Schlägen pro Minute liegen. Eine Vielzahl unterschiedlicher Erkrankungen kann das Herz aus dem "richtigen Takt" bringen.

Bereichsleiter der Herzrhythmuschirurgie ist Dr. med. Dieter Zenker.