Thoraxkonferenz
da vinci 1
da vinci 2
da vinci 7
da vinci 5
da vinci 3
da vinci 6
da vinci 4

Die Aufgabe des Bereichs Thoraxchirurgie ist die Behandlung der Patienten, die an Lunge, Mittelfell oder Brustwand erkrankt sind. Leiter dieses Bereiches ist Herr Dr. M. Hinterthaner, Stellvertreter ist Herr OA PD Dr. A. v. Hammerstein-Equord.  

Die Thoraxchirurgie der Klinik Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie ist Teil des Lungentumorzentrums der Universität Göttingen, das seit 2014 nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert ist.

Die Patienten des Bereiches liegen im Regelfall auf der Station 4021. Diese Station zeichnet sich dadurch aus, dass hier sowohl thoraxchirurgische Patienten als auch internistisch/pneumologische Patienten betreut werden. Somit besteht das ärztliche und pflegerische Team der Station sowohl aus Chirurgen als auch Internisten, damit hier eine nahtlose Zusammenarbeit und die ergänzende fachliche Qualifikation eng ineinander greifen können.

Auch das Pflegepersonal ist durch die lange Erfahrung im Umgang mit Lungenpatienten sowie Zusatzqualifikationen wie Ausbildung zur onkologischen Fachpflege oder schmerztherapeutische Zusatzausbildung in der Betreuung thoraxchirurgischer Patienten ge√ľbt und spezialisiert.

Zus√§tzlich steht den Patienten die physiotherapeutische Behandlung, die sozialmedizinische Beratung durch den Sozialmedizinischen Dienst des Hauses sowie die psychoonkologische Betreuung bei Tumorpatienten durch die Klinik f√ľr Psychoonkologie zur Verf√ľgung. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Nikotinentw√∂hnungsambulanz der Universit√§tsmedizin G√∂ttingen, da gerade bei Lungenerkrankungen das Beenden der Rauchgewohnheiten ein zentrales √§rztliches Anliegen ist.

Damit auch verschiedenen Berufsgruppen optimal zusammen arbeiten, gibt es regelmäßige Besprechungen, um eine möglichst zeitnahe und koordinierte Betreuung der Patienten zu ermöglichen.